Erste Bürgersolaranlage Hiddenhausen

Wir stellen uns vor:

Die Gemeinde Hiddenhausen hat in 2006 den Beschluss gefasst, einige ihrer Dachflächen den Bürgern für die Errichtung von Photovoltaikanlagen unentgeltlich zur Verfügung zu stellen.

Damit hat sie sich der allgemeinen Verantwortung gestellt, durch Nutzung erneuerbarer Energien aktiv zum Umweltschutz beizutragen.


Wir sind ein Zusammenschluss von 43 Bürgern jeden Alters (vom Grundschüler bis zum Rentner) aus Hiddenhausen und Umgebung.
Uns vereint das Ziel, die Nutzung erneuerbarer Energien in Deutschland voranzutreiben, Vorbehalte und falsche Vorstellungen abzubauen und damit uns und unseren Kindern eine lebenswerte Umwelt zu bewahren.

Dabei legen wir neben allgemeiner Öffentlichkeitsarbeit besonderes Augenmerk auf Energieerziehung in Grundschulen.


Mit unserem Projekt in Verbindung mit unserem Internetauftritt, der ständig aktualisiert und ausgebaut wird, wollen wir den Lehrkräften an der Grundschule Eilshausen ein altersgerechtes Medium zur Einbeziehung in den Unterricht bieten.


Wie nötig unsere Arbeit ist, hat erst kürzlich der UN-Bericht über Klimawandel und Erderwärmung in erschreckender Weise gezeigt.

Wir sind völlig unabhängig von allen politischen Parteien, Vereinen und anderen Gruppierungen, auch von Herstellern und Anbietern von Photovoltaikanlagen.


Briefanschrift:

Erste Bürgersolaranlage Hiddenhausen GbRmbH
Frau Irmgard Althoff
Am Hang 13
32120 Hiddenhausen

Tel.: 05221/64073


Hinweis zum Verkaufsprospektgesetz gemäß §8 folgende:

1. Das Projekt “1. Bürgersolaranlage Hiddenhausen GbR mbH” ist abgeschlossen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Anteile in keiner Weise, weder jetzt noch künftig, zum Verkauf / Erwerb stehen bzw. angeboten werden.

2. Mit unserer Gesamtanlagesumme liegen wir unterhalb der in § 8 Verkaufsprospektgesetz genannten Bagatellgrenze
von EUR 100.000,00.